Tag des Sugardaddys

Wir feiern den Tag des Sugardaddys

Am 20. Juni ist es alles andere als außergewöhnlich wenn ein Mann eine deutlich jüngere Partnerin an seiner Seite hat. Ebenso hat sich die Gesellschaft auch an Frauen mit einem viel jüngeren Liebhaber gewöhnt.
Wie sah man aber vor einigen Jahren die Beziehung eines Sugardaddys zu seinem Sugarbabe und wer war eigentlich der erste bekannte Sugardaddy?

Der erste Sugardaddy war tatsächlich zuckersüß

Jeder kennt heute die Bedeutung des Namens Sugardaddy und Sugarbabe. Diese Namen sind trotz des niedlichen Klangs oft mit negativen Empfindungen behaftet. Der Ursprung des Begriffs „Sugardaddy“ hat aber seine ganz eigene Geschichte, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts an der Westküste der USA seinen Ursprung hat.
Adolph B. Spreckels war zu jener Zeit Geschäftsführer der von seinem Vater im Jahre 1899 gegründeten Zuckerfabrik im amerikanischen San Francisco, als er das aufstrebende Model Alma de Bretteville kennenlernte. Nach der ersten Begegnung am Union Square war das junge Fräulein bereits hin und weg von dem erfolgreichen Fabrikanten, der 24 Jahre älter war als das Mannequin.  Tag des Sugardaddys
Die verliebte Alma nannte ihren Partner damals aufgrund seiner Position als Leiter einer Zuckerfabrik liebevoll „Sugar Daddy“. Fünf Jahre nach der ersten Begegnung heiratete das Paar und wurde eine der bekanntesten Paare San Franciscos.

Auch wenn der Begriff des Sugardaddys auf den Beruf des wahren ersten Mäzen zurückzuführen ist, hat sich dieser Name für Männer mit einer deutlich jüngeren Partnerin etabliert. Heute ist für die Bezeichnung Sugar Daddy aber nicht nur ein erheblicher Altersunterschied ausschlaggebend, man versteht unter einem sogenannten Sugardaddy einen gönnerhaften, finanziell abgesicherten älteren Herrn, der seine jüngere Geliebte finanziell unterstützt. Auch ist der Abschluss der Ehe heute eher unüblich in einer Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung.

Warum wollen Männer ein Sugardaddy sein?

Oft sind Männer, auf die die Bezeichnung Sugardaddy zutrifft, Männer mit großem finanziellen Spielraum. Im jungen Alter haben diese Männer häufig aufgrund beruflicher Verpflichtungen keine Zeit gehabt, eine ernste Beziehung einzugehen. Oft ist aber auch eine Ehe gescheitert und der finanziell erfolgreiche Herr lebt nun als Alleinstehende.  Tag des Sugardaddys
Im Alter, wenn das Berufspensum zurückgeschraubt wird, möchten Herren im besten Alter nun die Vorzüge der Freizeit genießen. Mit einer jungen, interessierten und nicht zuletzt attraktiven Partnerin an dieser Seite erleben viele Sugardaddys erstmals eine aufregende Freizeit.
Natürlich spielt auch das Ansehen und Prestige eine wichtige Rolle für den Mäzen. Vor Kollegen, Vorgesetzten und Freunden zeigt sich der Herr gerne mit seiner charmanten und bildschönen, jungen Partnerin und sorgt so mitunter für Aufsehen in seinem Bekannten – und Freundeskreis.
Auch die Lust auf etwas neues und aufregendes spielt in einer Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung eine große Rolle. Die Lust auf ein sexuelles Abenteuer mit einer deutlich jüngeren Frau ist ein Traum von vielen Männern im besten Alter.

Wie sieht die Gesellschaft die Beziehung zwischen einem Sugardaddy und seinem Sugarbabe?

Noch vor einigen Jahrzehnten war es für die meisten Menschen ganz selbstverständlich wenn eine jüngere Frau einen älteren Mann anhimmelte und die beiden sich in der Öffentlichkeit zeigten. Auch wenn der Begriff Sugardaddy bekannt war, man sprach lieber von Gönner oder Mäzen und beglückwünschte das Paar zu seiner Entscheidung. Tag des Sugardaddys

Heute sieht die Gesellschaft diese Beziehung zwischen dem ungleichen Paar zum Teil kritisch. Auch wenn beide Parteien viele Vorteile aus der Übereinkunft hervortragen, denken immer noch viele Menschen, dass in einer solchen Beziehung keine Liebe vorherrschen kann.
Dabei kann von einseitigen positiven Effekten nicht die Rede sein, denn nicht nur der Sugardaddy erlebt einen zweiten Frühling mit seiner attraktiven und lebensfrohen, jüngeren Partnerin, auch das Sugarbabe erhält durch die Beziehung zu einem deutlich älteren Partner einige Vorteile. Nicht nur dass die junge Dame finanzielle Aufwendungen erhält und so einige Freiheiten hat, an denen es anderen jungen Menschen häufig fehlt, sie genießt auch die Erfahrenheit eines älteren Mannes an ihrer Seite und kann so Dinge kennenlernen, die Frauen mit einem gleichaltrigen Partner eher nicht sehen werden.

 Tag des Sugardaddys
Ebenso sind junge Frauen von ihrer Reife oft deutlich weiter als Männer im selben Alter. Sie können sich mit einem älteren Partner besser austauschen und haben oft die gleichen Wünsche und Vorstellungen vom Leben.
Da das Sugarbabe völlig frei in seiner Entscheidung ist, entkräften sich die kritischen Stimmen von Kritikern von ganz alleine.

Wir feiern den Tag des Sugardaddys und freuen uns für jedes Paar, dass zusammengefunden hat und die Zweisamkeit in vollen Zügen genießen kann.

redaktion

view all post

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on