Sicheres Online-Dating: erfahre, worauf es ankommt 🔝

Du bist schon seit lĂ€ngerem an Online-Dating interessiert oder hast gerade damit angefangen und weißt nicht, worauf Du alles achten sollst?Online-Dating hat in den letzten Jahren immer mehr an PopularitĂ€t und somit auch an Nutzern gewonnen. Denn es ist viel einfacher, fremde Menschen anzuschreiben, als sie ansprechen zu mĂŒssen, und man hat eine grĂ¶ĂŸere Auswahl an Menschen, die man auch wirklich attraktiv findet. Außerdem weiß man somit sicher, dass die Person auch nicht von einer Beziehung oder BeziehungsĂ€hnlichem abgeneigt ist, und damit sinkt die Wahrscheinlichkeit, abgewiesen zu werden. Alles in allem wirkt Online-Dating viel angenehmer und einfacher als das Daten im echten Leben. Doch auch Online-Dating kann mit gewissen Gefahren verbunden sein, wenn man nicht auf sie aufmerksam gemacht wird. Doch ĂŒber diese werden wir Dich heute informieren und auch erklĂ€ren, was Du fĂŒr sicheres Online-Dating beachten solltest.

Sicheres Online-Dating: unsere Tipps

1. Suche Dir eine sichere Dating-Plattform 

Fake-Profilen auf Dating-Seiten sind wir bestimmt alle schon einmal begegnet. Meist kann man seinen Augen kaum glauben, wenn man dort eine extrem attraktive Person findet, und oft wird man auch ziemlich schnell enttĂ€uscht: auf unseriösen Seiten befinden sich oft Fakes, da die Profile der Nutzer nicht grĂŒndlich genug beobachtet werden. Daher fĂ€llt es nicht auf, wenn jemand dort Fotos einer anderen Person verwendet. So etwas ist Ă€rgerlich und passiert leider viel zu oft, teils auch auf seriösen Seiten.

Deswegen sei stets auf der Hut vor solchen Profilen, hinter denen sich auch gefÀhrliche Personen verbergen können. Gehe also nie auf ein persönliches Treffen mit jemandem ein, wenn die Person nicht beweisen kann, dass sie diejenige ist, als die sie sich im Internet ausgibt. 

Unser Tipp: Das kannst Du einfach mit einem Videochat oder Ă€hnlichem ĂŒberprĂŒfen, da es dabei sehr schwierig ist, eine TĂ€uschung aufrechtzuerhalten.

Sicheres Online-Dating

 

MySugardaddy setzt weder Fake-Profile ein noch werden Mitglieder fĂŒr ihren Beitritt zur Community bezahlt. Bei MySugardaddy werden alle Profile nach strengen Richtlinien geprĂŒft, um Profile bei dem geringsten Verdacht darauf, dass es sich um ein Fake handeln könnte, gar nicht erst zur Plattform zuzulassen. Somit wird seitens der Plattform sicheres Online-Dating auf höchstem Niveau ermöglicht. Mithilfe eines internen Meldesystems können Mitglieder andere Profile melden, wenn sie den Verdacht haben, dass trotz der strengen Kontrollmaßnahmen ein Profil unecht sein könnte. 

2. Triff Dich beim ersten Date nie bei der Person oder bei Dir Zuhause 

Schon Wochen vor dem ersten Date ĂŒberlegt man hĂ€ufig, wie das Treffen ablaufen könnte. Besonders in Zeiten von Corona ist es schwierig, einen geeigneten Ort zu finden, an dem man ungestört ist und sich in Ruhe kennenlernen kann, da Restaurants teils wegen Lockdowns geschlossen haben oder es schwierig ist, einen Tisch bei der großen Anfrage zu reservieren. Doch egal wie schwierig es sein mag, ein interessantes Treffen zu vereinbaren und egal wie sehr Du der Person schon vertraust: Triff Dich, jedenfalls beim ersten Treffen, nie bei der Person oder bei Dir Zuhause. Immerhin kann der Charakter, den Du an der Person so sehr schĂ€tzt, komplett gespielt sein, und die Person könnte eine völlig andere Intentionen haben, als sie es vorgibt. Wenn Du erstmal bei der Person Zuhause bist, kann es gefĂ€hrlich werden, vor allem wenn sie alleine wohnt. Deshalb verabrede Dich am besten in der Öffentlichkeit mit Deinem Date und bleibe zu Deiner eigenen Sicherheit unter Menschen. Falls Du Dir selbst dann noch unsicher bist, ist das kein Problem. Denn das wichtigste ist, dass Du Dich wĂ€hrend des Dates wohlfĂŒhlst und es genießen kannst. Daher kannst Du auch einen Freund oder eine Freundin fragen, ob sie leicht im Hintergrund eures Treffen bleibt und – falls nötig – einschreiten kann.  

Eine weitere Möglichkeit ist es, einen ‚Notfall-Anruf‘ planen, bei der Dein Freund/Deine Freundin um eine abgemachte Zeit (zum Beispiel eine Stunde nach dem Date) anruft und sagt, es wĂ€re etwas passiert und sie braucht Dich dringend. So kann man leicht unangenehmen Dates entgehen, und man hat eine leichte und glaubhafte Ausrede, warum man gehen muss. Manche Menschen vertragen es nĂ€mlich nicht, wenn man ihnen einen Korb gibt. Deswegen solltest Du auch dabei immer vorsichtig sein und Deine Formulierungen gut ĂŒberdenken.  

Date gemĂŒtlich

 

3. Gib nicht zu viel von Dir Preis 

ErzĂ€hle der Person, die Du kennenlernen möchtest, vor eurem Date so wenig ĂŒber Dein Privatleben wie möglich. Das kannst Du spĂ€ter nachholen, wenn ihr euch besser kennt. Was man aber einmal gesagt hat, kann man nicht mehr zurĂŒck nehmen. Außerdem ist eine etwas geheimnisvolle Art durchaus attraktiv. So machst Du Deinem Date nebenbei Lust, Dich bei einem weiteren Treffen nĂ€her kennenzulernen.

Gib nur soviel von Dir Preis, wie Du auch möchtest – und denke daran: Du bist zu nichts verpflichtet. Behalte besonders private Dinge, vor allem Adressen etc. vorerst fĂŒr dich. Gehe also auch alleine nach Deinem ersten Date nach Hause, egal wie gut ihr euch verstanden habt. FĂŒr die ersten Dates ist es immerhin noch einfach, sich zu verstellen, und wenn Dein Date sich als kein langfristiger Partner herausstellt, kannst Du so Stalking aus dem Weg gehen. Wenn Dir unwohl dabei ist, spĂ€t allein nach Hause zu gehen, frage einfach eine Freundin oder einen Freund. Du findest mit Sicherheit jemanden, der Dich nach Hause begleitet. 

Date im Cafe

4. Sicheres Online-Dating: erzĂ€hle Freunden ĂŒber (mögliche) Dates

Damit – falls doch im Notfall etwas passiert – Dir jemand helfen kann und weiß, wo und mit wem Du Dich aufhĂ€ltst, solltest Du sie ĂŒber Dein Dating-Leben up-to-date halten. Denn das wĂŒrde zum Beispiel der Polizei oder aber auch Deiner Familie helfen, falls Du fĂŒr eine gewisse Zeit nicht erreichbar oder auffindbar sein solltest. So bist Du einfach sicherer unterwegs und Deine Freunde wissen auch ĂŒber alles Bescheid! 

Freunde

5. Nimm Deine eigenen Warnsignale und die Deiner Freunde ernst 

Beim Online-Dating sollte man lieber einmal zu vorsichtig anstatt einmal zu unvorsichtig sein. Nimm deshalb Warnsignale, egal von wem, ernst. Wenn zum Beispiel einer Deiner Freunde die Person, mit der Du schreibst, merkwĂŒrdig oder verdĂ€chtig findet, nimm es Dir zu Herzen anstatt Dich eventuell angegriffen zu fĂŒhlen. Die Menschen, die Dir nahe stehen und denen Du wichtig bist, meinen es gut mit Dir. NatĂŒrlich entscheidest Du selbst, inwieweit Du einen Kommentar eines Freundes oder einer Freundin bei Deinem weiteren Online-Dating berĂŒcksichtigst. Denn hierbei stehen Deine eigenen GefĂŒhle im Vordergrund. Außerdem solltest Du vor allem auf Deine eigenen Warnsignale achten, denn sobald Du Dich mit oder bei einer Person nicht wohlfĂŒhlst, solltest Du sehr vorsichtig sein. Abendstimmung

Denn wie wir wissen, tĂ€uscht das eigene BauchgefĂŒhl selten. Und selbst wenn Du Dir ‚unnötig‘ Sorgen gemacht hast, ist das besser, als wenn Du Dich sorgenfrei mit jemandem triffst und es danach doch bereust. 

Eine Sache möchten wir Dir zum Schluss noch mitgeben: die Sicherheitstipps sind Vorsichtsmaßnahmen, die Dir beim Online-Dating weiterhelfen sollen. Sie sollen Dir keine Angst machen. Denn schließlich ist doch der Grund, warum Du Dich bei einer Online-Dating-Plattform anmeldest, dass Du einen Partner kennenlernen möchtest. Du möchtest neue Erfahrungen sammeln und einen Menschen finden, der zu Dir passt – und das ist ein guter Grund, sich auf das erste oder nĂ€chste Date zu freuen!

GlĂŒck

Wir wĂŒnschen Dir hiermit schönes – und vor allem sicheres – Online-Dating! 

christina

view all post

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on