Deine Träume – so bleibst Du ihnen treu

Willkommen im Jahr 2021, einem Jahr, das uns alle mit Herausforderungen, Hoffnung und dem Wunsch, im Leben vorwärts zu kommen, erfüllt. Endlich können wir mit 2020 abschließen und nach vorne blicken. Mit Sicherheit hast Du im letzten Jahr vieles gelernt: über das, was für Dich im Leben zählt, was Deine Träume sind, über Deine Mitmenschen und über Dich selbst. Nun ist es an der Zeit, in 2021 Deinen Träumen treu zu bleiben.

Follow your dreamsMit Sicherheit hast Du so einige Ziele, die Du in diesem Jahr erreichen möchtest und bist jetzt zu Anfang motiviert, jedes davon zu verwirklichen. Aber es wird bestimmt der Zeitpunkt kommen, an dem die Motivation schwindet. Um jetzt schon auf diesen Moment vorbereitet zu sein und zu wissen, was Du tun musst, damit Du Deine Träume nicht aus den Augen verlierst, geben wir Dir heute wertvolle Tipps an die Hand, damit Du nicht schon bei dem ersten kleinen Rückschlag die Flinte ins Korn wirfst. Also schnapp‘ Dir Stift und Papier und lass‘ Dich inspirieren!

Um eine Vorstellung von allem zu bekommen, was Du erreichen möchtest und keinen Deiner Träume und Ziele auf dem Weg durch’s neue Jahr zu verlieren, solltest Du eine Traum- bzw. Zielkarte machen. Hier notierst Du alles, was Du Dir für dieses Jahr vornimmst, egal wie klein es Dir auch erscheinen mag. Diese Karte funktioniert wie eine Landkarte – sie hält Dir vor Augen, was Deine Ziele sind.

Deine Traumkarte

Für Deine Traumkarte benötigst Du Folgendes:

  • einen großen Bogen Fotokarton
  • Klebe
  • Schere
  • Bilder von Dir, die Du magst oder auf denen Du glücklich bist
  • Zeitschriftenausschnitte oder Bilder aus dem Internet, die Deine Träume oder Ziele für dieses Jahr darstellen (z.B. Reisen, Sport, Gesundheit, Liebe, Geld, Studium – eben alles, was Dir einfällt, wenn Du an Deine Zukunft denkst)
  • Farben oder Dinge, mit denen Du die Karte verzieren möchtest
  • eine Liste mit Deinen Träumen
  • Lass‘ Deiner Kreativität freien Lauf! – vielleicht nimmst Du noch ein Glas Wein zum Entspannen dazu oder eine Duftkerze, die deine Fantasie weckt

Herz aus Fotos

Bevor Du mit Deiner Karte beginnst, empfehlen wir, die Kerze anzuzünden und einen ersten Schluck Wein zu nehmen, um Dich vollends auf Dich zu konzentrieren.

Zuerst gibst Du Deiner Karte einen Titel, wie z.B. „Zielkarte für 2021“, „Meine Träume für dieses Jahr“ oder schlicht und einfach Deinen Namen. Es kommt darauf an, dass Du Dich mit der Karte identifizieren kannst und kreativ bist. Du kannst den Titel auch vorerst offen lassen und einen vergeben, wenn Du fertig bist. Das ist Dir überlassen – mach‘ es so, wie Du Dich damit wohlfühlst – das ist wichtig.

Verliere Deine Träume nicht aus den Augen

Die fertige TraumkarteNun überlegst Du Dir, welche Ziele Du in 2021 erreichen möchtest und schreibst sie auf eine Liste. Versuche Dich auf höchstens 10 Ziele zu beschränken, damit Du sie jederzeit im Kopf hast. Wenn es zu viele sind, verlierst Du leicht den Überblick.
Nachdem die Liste vollständig ist, kannst Du Dich an die Arbeit machen, Bilder, die für Deine verschiedenen Träume stehen, im Internet oder in Zeitschriften zu suchen. Drucke bzw. schneide sie aus. Als nächstes kannst Du mit der Collage beginnen. Nimm Dir hierfür Zeit und konzentriere Dich auf Deine Träume. Wenn Du magst, kannst Du Deine Traumkarte noch verzieren. Sei völlig frei bei der Gestaltung – schließlich ist die Karte nur für Dich und sie soll Dir gefallen. Wenn Du mit dem Ergebnis zufrieden bist, kannst Du sie an einem Ort bei Dir zu Hause aufhängen, an dem Du sie jeden Tag sehen kannst, wie z.B. an die Tür Deines Schlafzimmers. So erinnerst Du Dich jeden Tag an all das, wofür Du kämpfen willst.

Was tun, wenn die erste Niederlage kommt?

Deine Träume

Der Weg zum Erfolg hat Höhen und Tiefen. Letztere gehören auch zum Leben dazu, denn jede von ihnen macht Dich stärker. Lass‘ Dich also nicht von einer Niederlage unterkriegen, sondern denke an das, was Du verfolgst – ganz nach dem Motto: Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen. Es geht immer irgendwie weiter.

 

Wie überwindest Du die Angst vorm Versagen?

Das erste, was Du wissen solltest, ist, dass alle Menschen dies jeden Tag durchmachen. Es ist normal, Angst vor dem Versagen zu haben, es ist normal, Angst davor zu haben, nicht alles zu erreichen, was Du Dir vornimmst. Aber das Wichtigste ist, diese Angst zu überwinden, denn Du bist dafür verantwortlich, dass diese Angst Deinen Träumen nicht im Weg steht. Bekämpfe sie mit aller Kraft und denke daran, dass Du, egal was passiert, nie alleine bist. Millionen von Menschen kämpfen Tag für Tag gegen diese Ängste. Wenn Du denkst, dass diese Ängste bei Dir größer sind als normal, suche Dir Hilfe bei Deiner Familie oder Freunden und lass Dich von ihnen beraten.

ES IST NICHTS FALSCH DARAN, UM HILFE ZU BITTEN…

Deine Träume für 2021

Das gesamte Team von MySugardaddy wünscht Dir ein frohes neues Jahr!

 

 

christina

view all post

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on