Blind Date – Tipps, die das Date zum Erfolg bringen

Beinahe jeder zweite Single sucht seinen Partner online und somit zählen Blind Dates heutzutage zum Dating-Alltag. Damit die Verabredung kein Reinfall wird, bieten wir im folgenden Ratgeber eine Vielzahl an Tipps. Unsere Ratschläge verhelfen dir zu einem erfolgreichen ebenso wie entspannten Date und wir zeigen dir auf, wie du Stolpersteine elegant umgehen kannst.

Treffpunkt:
Wie auch bei klassischen Dates sollte das Blind Date an einem öffentlichen Ort stattfinden. Ob in einem schönen Park, einem netten Restaurant oder gemütlichen Café, wichtig ist lediglich, dass der Ort besucht und öffentlich ist.Blinddate

Erkennungsmerkmal:
Damit du nicht die sogenannte Nadel im Heuhaufen suchen musst, solltet ihr ein Erkennungsmerkmal ausmachen, welches eindeutig ist. Merkmale wie beispielsweise eine schwarze Hose oder eine grüne Jacke sind zu unspezifisch und die Suche kann sich speziell an einem gut besuchten Ort als schwierig entpuppen.
Beschreibe entweder dein Outfit detailliert oder nimm ein auffallendes Accessoire zu deinem Blind Date mit, damit du sofort erkannt wirst und peinliche Situationen vermieden werden.

Zeige deine Persönlichkeit:
Beim Blind Date ist deine innere Haltung dem reizvollen Fremden gegenüber das A und O!
Der wichtigste Tipp ist, dich keinesfalls zu verstellen. Du musst deinem Gegenüber nicht mit aller Macht gefallen. Sei nicht unnatürlich überdreht, wenn du eher introvertiert bist! Zeige deine Persönlichkeit und sei du selbst, denn spätestens nach einigen Treffen kommt diese sowieso zum Vorschein!

Lache nicht fortwährend:
Ein hübsches Lächeln ist wahrlich zauberhaft und bei einer lustigen Bemerkung ist herzhaftes Lachen angesagt. Jedoch solltest du keinesfalls fortwährend grinsen!
Setz dein Lächeln gekonnt ein, jedoch musst du nicht damit sparen!Blinddate

Lass dein Date zu Wort kommen:

Wenn Du eine extrovertierte Persönlichkeit hast, solltest du darauf achten, dein Date weder zu überrollen noch fortwährend zu sprechen. Lass deinen Dating-Partner auch zu Wort kommen und vermeide es, dauernd nur von dir zu erzählen.
Wenn du wie ein Wasserfall redest, wirst Du automatisch als weniger sympathisch wahrgenommen. Achte auf ausgeglichene Gesprächsanteile und vergiss nicht, dass auch dein Dating-Partner nicht nur zuhören, sondern auch von sich erzählen möchte.
Aufmerksames Zuhören und das Stellen von Zwischenfragen sind enorm wichtig, um sich kennenzulernen.

Sprich keinesfalls zu oft über deine frühere Beziehung:
Damit dein Dating-Partner nicht das Gefühl bekommt, dass du mit deiner früheren Beziehung noch nicht abgeschlossen hast, solltest du dieses Thema entweder gar nicht von dir aus erwähnen oder nur kurz anreißen.

Sei selbstbewusst:
Selbstbewusste Personen wirken extrem attraktiv! Trau dich, bei deinem Blind-Date selbstbewusst aufzutreten! Du kannst beispielsweise zur Sprache bringen, dass du einen tollen Job hast, welcher dich glücklich macht, dass du in deiner Freizeit Hobbys nachgehst und dass du Freunde hast, die zu dir stehen.Blinddate

Lass dich darauf ein:
Ein Blind-Date ist nur dann erfolgreich, wenn du dich auf dein Gegenüber einlässt. Versuche, so unvoreingenommen als möglich zu sein! Lass dich nicht von der Optik blenden und stecke Deinen Dating-Partner nicht von vornherein in eine Schublade!

Plauder-Themen:
Um unangenehme Gesprächspausen zu vermeiden, kannst du folgende Themen aufgreifen. BlinddateDu kannst beispielsweise Aspekte aus dem Profil aufgreifen, welche du als ansprechend und interessant wahrnimmst. Einen ausgezeichneten Ansatzpunkt für ein lockeres Gespräch stellen gemeinsame Hobbys dar. Ideale Gesprächsthemen sind beispielsweise gemeinsame Bekannte, Hobbys, Urlaube und Freizeitaktivitäten. Erzähle von deinen Auslandsaufenthalten und finde heraus, ob dein Dating-Partner ein Weltenbummler ist. Zudem kannst du herausfinden, welche Art von Urlaub dein Gegenüber bevorzugt.
Ein weiteres beliebtes Thema stellt Musik dar. Berichte über deine Lieblingsinterpreten, Konzerte, die du bereits besucht hast und welche noch auf deiner Wunschliste stehen.

Sport verbindet – dies gilt auch für Blind-Dates

Du kannst über deine Lieblingssportarten, deine persönlichen Erfolge oder Ziele sprechen und zugleich herausfinden, wie dein Date gerne die Freizeit verbringt.
Natürlich müsst ihr eure Gemeinsamkeiten erst kennenlernen, jedoch sollte es keinesfalls in ein Kreuzverhör ausarten.
Du kannst lustige Erlebnisse aus deiner Schul- oder Ausbildungszeit ansprechen oder von witzigen Aktionen mit deinen Freunden berichten.
Dankbare Themen sind zudem Lieblingsfilme, beliebte Serien und Bücher, die einen besonderen Eindruck hinterlassen haben.
Lies dir vor dem Treffen noch einmal das Profil deines Dating-Partners durch, damit du zu einigen Themen Fragen stellen kannst. Zudem lassen sich über das Profil schon Gemeinsamkeiten erkennen. Mit diesen Themen hast du ausreichend Konversationsmunition, damit das Gespräch nicht stockt und unangenehme Pausen Gesprächspausen entstehen.
Blinddate
Folgende Themen sind tabu:
Sprich keinesfalls beim ersten Date über sensible Themen wie beispielsweise den Trennungsschmerz von deinem Ex-Partner und vermeide es, über Finanzen zu reden. Ebenso tabu sollten kritische Bemerkungen zu Religion und Politik sein. Schneide nicht an, dass du verzweifelt nach einem Partner suchst oder in letzter Zeit oft eine Abfuhr kassiert hast.

Bekunde Interesse:
Beweise Aufmerksamkeit, indem du zu interessanten Aspekten deines Gegenübers Fragen stellst und die Kommunikation anregst. Hake beispielsweise bei Gemeinsamkeiten nach, die du dem Profil oder bisherigen Gespräch entnehmen kannst.Blinddate
Bekunde deine Aufmerksamkeit beispielsweise durch ein zustimmendes Kopfnicken, schau deinem Gesprächspartner immer wieder in die Augen und lass keinen Monolog entstehen. Laut einer Studie wird die Sympathie um 30 Prozent gesteigert, wenn der Zuhörer von Zeit zu Zeit zustimmend mit dem Kopf nickt.

Redepausen sind normal:
Vergiss nicht, dass du dich mit einer fremden Person triffst. Ein kurzer Schweigemoment ist natürlich und nichts Schlimmes. Werde nicht gleich nervös, sollte das Gespräch kurzzeitig stoppen. Atme einfach tief durch und bring die Sprache entspannt auf ein anderes Thema.

redaktion

view all post

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on